2 Teil Tipps für Blogger und Anfänger !

2 Teil für heute, den ersten Teil habe ich euch ja schon gezeigt, wie man Blogs bekannter macht und Leser bekommt.

1 Teil Tipps für Blogger und Anfänger
2 Teil Tipps für Blogger und Anfänger

So nun möchte ich euch den 2 Teil mit noch mehr Tipps für euch geben. Es ist kein leichter Weg, aber ein Weg, den jeder gehen kann, wenn er den möchte. Leser bekommen und natürlich Leser halten, das ist das nächste Ziel für jeden Blogger. Nicht nur dass man Leser bekommt, sondern man möchte diese natürlich auch behalten und ermutigen, dass sie auch immer wieder kommen. Das kann man mit etwas Arbeit, Spaß und Freude aber schaffen. Wie? Ich gebe euch ein paar Tipps.

2 Teil Tipps

1. Schreiben, schreiben und schreiben. Also wirklich regelmäßig schreiben. Also das heißt tägl. Oder wirklich alle 2-3 Tage, was auf dem Blog schreiben. Wenn man nur alle paar Wochen, was schreibt, ist das schwerer für neue Leser. Die kommen, schauen, und wenn dann nichts Neues ist, bleiben sie natürlich weg. Du musst also schon deinen Lesern zeigen das, was auf dem Blog passiert. Natürlich kann es immer mal Vorkommen, das man in Urlaub fährt, mal krank ist oder andere Sachen hat, die einen das eine kurze Zeit schwerer macht. Aber dann kann man das vielleicht in einen kleinen Post seinen Lesern zeigen, aufmerksam machen. Aber ansonsten wirklich dran bleiben, schreiben, schreiben und noch mehr schreibe. Und vor allem bleibe dir treu beim Schreiben.

Man sollte Spaß haben beim Schreiben. Man merkt es beim Lesen. Wenn du über Themen schreibst, die für dich interessant sind, an den du Spaß hast kannst du das so deinen Lesern vermitteln und sie kommen dann auch gerne wieder. Als Leser merkt man schon, ob das nur so dahin geschrieben ist, oder ob der Schreiber sich damit Mühe gibt. Also wenn du merkst, dass du an einen Tag nicht wirklich was hinbekommst, es einfach nicht so läuft, dann verschiebe das auf den nächsten Tag. Schlechte Tage hat jeder einmal, das ist kein Beinbruch.

2. Kommentare, dazu hatte ich im 1 Teil ja schon was geschrieben. Ich möchte aber noch mal drauf eingehen. Lass deine Leser wissen, dass du auch mit ihnen redest. Gehe auf Kommentare ein, gebe Antworten gerade wenn dort Fragen sind. Zeige, dass sie sehen, da ist jemand und geht drauf ein. So kann man auch mal eine kleine Diskussion haben, die oft sehr interessant ist. Vergiss aber auch nicht, auf einen Gegenbesuch zu gehen.

3. Kritik ist auch ab und zu mal im Kommentar oder kommt per Email. Das finde ich nicht schlimm. Man lernt dadurch noch das eine und andere kennen und kann vielleicht was verändern. Wichtig aber für jeden, ob ich eine Kritik schreibe oder bekomme. Es sollte freundlich bleiben und vor allem keine Beleidigungen geben. Behandle jeden so, wie du selber auch behandelt werden möchtest. Also immer mit Respekt schreiben. Dann sollte das alles kein Problem sein.

Reyes L. Hogan

Bei einer Erörterung wird der Hauptteil aus einer festgelegten und strukturierten Argumentation aufgebaut. Damit ist die These- Begründung-Beweis/Beispiel-Argumentation gemeint. Man nehme an Sie müssen eine Erörterung zum Thema „ Ist Rauchen umweltschädlich?“ schreiben. So sollen Sie den Hauptteil Ihres Aufsatzes zunächst mal mit der Formulierung einer entsprechenden These beginne. Beispielsweise könnte Ihre These so lauten: „Rauchen ist umweltschädlich.“ Dabei handelt es sich bei der These um eine Behauptung, die Sie gleich mit einer überzeugenden Begründung und einem anschaulichen Beispiel belegen sollen. Daher wird auch der Begründung-Beweis-Teil eines Hauptteils in der Erörterung als Stütze genannt. Mit Hilfe von entsprechenden Begründungen und Beispielen stützen Sie ihre These, was für eine erfolgreiche Argumentation von großer Bedeutung ist. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass der Hauptteil eines erörternden Aufsatzes ebenfalls wie die anderen Aufsätze die Überzeugung des Lesers zum Ziel hat.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.