Jose Eisenberg der Duft So French !!!

Jose Eisenberg und der Duft so French! Ich habe den auf meinen anderen Blog schon mal kurz vorgestellt, aber möchte den hier auch noch mal Vorstellen nachdem ich den Duft jetzt schon ein paar Monate nutze und mich immer noch dran erfreue. Ich trage den sehr gerne, aber nicht oft den ich finde, den Duft sollte man nur zu besonderen Anlässen tragen, den Duft von Jose Eisenberg.

Fruchtig, angenehm und einen Hauch süße.

Der Duft ist angenehm fruchtig mit Mandarine, Rose, Bergamotte und etwas Lavendel. Iris, Jasmin, Leder und Veilchen aber auch etwas Vanille, Moschus und Patchouli runden das Dufterlebnis ab. Vanille rieche ich kaum raus, am Anfang ist ein Hauch davon zu Riechen aber der verschwindet dann doch recht schnell. Aber ansonsten kommt der Jasmin und die Mandarine sehr gut rüber, ich genieße den Duft der Mandarine und mag den sehr gerne. Die Mischung passt sehr gut, sodass ich mir den Duft auch wieder kaufen würde. Leicht, fruchtig und nicht zu schwer. Perfekt für einen Sommertag und Abend. Ich trage wie gesagt den Duft nur zu besonderen Momenten, nicht einfach so für den normalen Tag. Eher, wenn es mal essen geht oder man abends weggeht.

Jose So French Parfum

Der Duft von Jose Eisenberg selber ist angenehm, nicht zu schwer und er passt zum Sommer wie auch Richtung Herbst hin sehr gut zu tragen ist. Die Angenehme süße bleibt auf der Haut, umhüllt. Am Vormittag trage ich etwas davon auf, was zwar nach der kurzen Zeit leicht verfliegt aber zum Glück nicht ganz so das man den Duft auf der Haut aber auch auf den Sachen den Tag über hat und man nicht nach Sprühen muss.

Den Duft habe ich sehr gut Vertragen, keine Kopfschmerzen so das Ich den Duft immer sehr gut empfehlen.  Preislich liegen wir bei ca. 40-45€ für ein Flakon, was wirklich schlicht aber auch schön aussieht in einer wirklich tollen Verpackung.

Freddie L. Daniels

Meine erste Duftrezension befasst sich mit einem meiner absoluten Lieblinge. „J’Ose“ brachte mir eine Douglas-Verkäuferin nahe, als ich sie nach ihrem momentanen Lieblingsduft fragte (auf diesem Weg hab schon 2 sehr von mir geliebte Düfte den Weg in meine Sammlung gefunden ;D) Man riecht deutlich, dass es sich um einen Unisex-Duft handelt. Er hat mich direkt mit seiner Vielschichtigkeit verzaubert und macht es für mich sehr schwer, einzelne Komponenten zu indentifizieren. Musk und Patchouli sind die tragenden Elemente dieses Duftes und lassen vor meinem geistigen Auge ein mit Zigarrenrauch vernebeltes Paiser Lokal entstehen in den frühen Abendstunden. Ich rieche neben dem Mokka-Caffee auch noch den Geruch von Vanille-Zigarren heraus. Er wirkt sehr weich, überraschend komplex und lässt in meinem Kopf direkt Bilder entstehen. Die vermeintliche Frische von Lemon und Mint kann ich nicht wirklich vernehmen. Es ist kein Duft mit viel Sillage eher einer, der sich eng an den Körper schmiegt und nur von denen vernommen wird, die sich in direkter Nähe befinden. Er hat etwas Geheimnisvolles an sich, etwas Altes, ohne muffig zu sein. Ich finde ihn sehr verführerisch und süchtig machend. Kein Duft für Jedermann/Frau und sicher nicht für jeden Tag – eher zum ausgehen und wahrgenommen werden. Auf meiner Haut hällt er sehr gut und begrüßte mich nach manch durchtanzter Nacht noch morgens beim duschen. Definitive Empfehlung für Frauen, die Musk und Sandelholz nicht direkt in die Männer-Schublade verbannen 😉 Ich würde 100% geben, hätte meine Nase schon alle Düfte erkundet. Aber da ich noch am Anfang meiner Sammlung stehe sind es für heute „nur“ 90%. J’Ose ist jetzt gut halb-leer und wird definitiv nachgekauft.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.