Social Impact Widget für WordPress

Wordpress

Bei WordPress die wichtigsten Netzwerke in einen Überblick. Das sieht nicht nur aufgeräumt aus sondern ist auch noch sehr Übersichtlich. Es gibt ja verschiedene Möglichkeiten, so dass man seine Leser auf seine Netzwerke aufmerksam machen kann.

Heute möchte ich euch „ Social Impact Widget“ für WordPress.

Zuerst braucht ihr dafür das Plugin, das ihr hier bekommt. Das müsst ihr dann bei WordPress unter – Plugin – Plugin hochladen auf euren WordPress hochladen, es dann noch Aktivieren.

Dann müsst ihr das Widget noch auf euren Blog einbinden.

Design -> Widget -> das Widget nennt sich Social Impact Widget. Das dann an die gewünschte Stelle ziehen, an der das im Blog zu sehen sein soll.

Dann müsst ihr noch die Einstellungen machen, damit es bei euch auf dem Blog zu sehen ist. Es dauert immer etwas, bis die Aktuellen werte angezeigt werden. Also immer etwas Geduld haben dafür.

Twitter ID: Damit ist euer Name gemeint den ihr auf Twitter habt. Hinter den@ Beispiel: http://www.twitter.com/Knuddelstoffel aber bitte ohne das @ eingeben.

Google+ ID: Das ist eine 21 Stellige Zahl die man oben in der Adressleiste sieht, wenn man auf sein Google+ Profil ist. Beispiel: https://plus.google.com/104052160704322537172/posts

Sehr wichtig ist hier, dass der Kreis natürlich öffentlich ist. Das kann man ganz leicht bei sich unter Profil – Datenschutz – Teilen – Sichtbarkeit des Netzwerks einstellen und ändern, ein Kreuz setzen bei „ Ich in Kreisen von anderen“ setzen. Nur was öffentlich ist, kann vom Plugin wahrgenommen werden.

Facebook ID: Die findet ihr auf eurer Facebook Fanseite, dort oben dann auf „ Info Bearbeiten“ klicken und oben findet ihr nun eine 15 teilige Nummer. Das ist eure ID bei Facebook.

Feed ID: Das ist eure Feed Adresse die ihr von hier http://feeds.feedburner.com/ habt. Also dahinter steht dann der ausgesuchte Name http://feeds.feedburner.com/knuddelstoffel/iKRz

Wichtig dafür ist, das ihr den Awarness API aktiviert haben müsst.

Ein kleiner Tipp: Wenn das Widget oder die Anzahl nach einer Wartezeit nicht zu sehen ist, geht noch einmal in das Widget und macht ein Haken bei „ Cache löschen“ und dann sollte das alles klappen.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.